Die Bewertungskriterien im Detail

Übersicht

Generell besteht die Bewertung eines Produkts aus folgenden Elementen:


  • Die eingesetzten Zusatzstoffe
  • Die eingesetzten Wirkstoffe
  • Die Reputation des Herstellers bzw. der Marke
  • Die eingesetzte Dosis der Wirkstoffe
  • Siegel und Testberichte (falls vorhanden)
  • Weitere vom Kontext abhängige Produkteigenschaften (falls vorhanden)
Inhaltsstoffe

Den größten Anteil an der Bewertung haben die Inhaltsstoffe, welche sich in Zusatzstoffe und Wirkstoffe aufteilen lassen. Jeder Inhaltsstoff wird unabhängig von Produkten bewertet. Genaue wie die anderen Faktoren sind die Bewertungskriterien Produktunabhängig und standardisiert, sodass eine Vergleichbarkeit möglich ist.

Generell sind es die Inhaltsstoffe, die maßgeblich die Wirkung eines Nahrungsergänzungsmittels beeinflussen.

Jeder Inhaltsstoff in einem in Deutschland hergestellten Nahrungsergänzungsmittels, ob Zusatzstoff oder Wirkstoff, muss auf Basis europäischer und deutscher Richtlinien zugelassen sein. Nahrungsergänzungsmittel werden rechtlich ähnlich wie Lebensmittel eingestuft. Daher existieren zu jedem Stoff wissenschaftliche Forschungsergebnisse und Studien, die eine möglichst objektive Bewertung eines Inhaltsstoffes zulassen.

Eine erste Aussage über die Produktqualität lässt sich durch die eingesetzten Zutaten treffen, die laut Gesetz transparent in der Zutatenliste angegeben werden müssen.

Markenreputation

Dennoch hat die Vergangenheit gezeigt, dass die Qualität gerade bei Billigmarken in manchen Fällen mangelhaft ist, weil besonders billige Rohstoffe verwendet werden, keine Laborkontrollen durchgeführt werden oder die Produktionsanlagen nicht fachgerecht desinfiziert und gereinigt werden. Möglich sind z.B. chemische, biologische oder bakterielle Verunreinigungen sowie das Vorhandensein von Lösungsmittelrückständen. Schwankungen der eingesetzten Wirkstoffmengen wurden bei Billigmarken ebenso beobachtet.

In seltenen Fällen finden sich gesundheitsschädigende Substanzen (z.B. Anabolika), gerade Billig-Produkte im Bodybuildingsegment sind hiervon betroffen. Dies zwar vermehrt im amerikanischen Raum, ein Großteil der Nahrungsergänzungsmittel auf dem deutschen Markt sind jedoch aus den USA importiert. Aus diesen Gründen fließt auch die Reputation und Transparenz der Marke mit in die Bewertung ein. Im Gegensatz zu anderen Industrien, die sich mit der Gesundheit der Menschen befassen, ist der Markt der Nahrungsergänzungsmittel wenig reguliert und Schwankungen in der Produktqualität zwischen verschiedenen Marken und Herstellern sind stark ausgeprägt.

Der Vorteil der geringen Regulation ist der internationale Wettbewerb und die riesige Auswahl an Produkten, oft zu günstigen Preisen. Der Großteil des Handels findet außerhalb klassischer Marktplätze für Gesundheitsprodukte statt (Apotheke, Drogerien), weshalb es für neue Marken einfacher ist, sich auf dem Markt zu etablieren. Dies führt zwar tendenziell zu einer größeren Auswahl. Es ist jedoch kaum noch möglich, auf die Schnelle die Produktqualität abzuschätzen und Fakten von reinen Werbeversprechen zu trennen.

Dosis

Die Dosis wird zwar ebenfalls als Kriterium herangezogen, hat aber in den meisten Fällen keinen allzugroßen Einfluss auf die Bewertung. Dies liegt daran, dass die Dosis sich nicht pauschal bewerten lässt: Es gibt unzählige Gründe, ein Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, je nach Zweck unterscheidet sich die benötigte Dosis frappierend. Daher werden nur in Ausnahmefällen bei groben Abweichungen nach oben oder unten Abzüge bei der Bewertung gegeben. Dies kommt vor, wenn offensichtlich ist, dass ein Präparat aufgrund einer extrem niedrigen Dosierung unwirksam ist und die auf dem Produkt angegebenen Portionen lächerlich sind im Vergleich zur Wirkstoffmenge. Ebenso ist es hin und wieder möglich, dass die Dosis viel zu hoch angesetzt ist, und die Gefahr einer Überdosis besteht. Dies ist aufgrund der enormen Sicherheit von natürlichen Substanzen wie Vitaminen, etc. jedoch so gut wie nie der Fall.

Siegel und Testberichte

Unabhängige Siegel wie zum Beispiel das Biosiegel oder Auszeichnungen des Herstellers für gute Herstellellungsmethoden werden, falls vorhanden, in die Bewertung mit einbezogen und werden das Produkt im Vergleich zu Konkurrenzprodukten auf. Dies trifft ebenfalls auf positive Produkteigenschaften zu (Wie z.B. besonders schonende Herstellung oder die Auswahl von vorteilhaften Ausgangsrohstoffen). Bei negativen Produkteigenschaften findet eine Abwertung statt.

Die Algorithmen und Bewertungskriterien werden laufend angepasst und verfeinert. Im Folgenden finden Sie detaillierte Angaben zu den jeweiligen Bewertungskriterien.

Die Bewertung der Zusatzstoffe

Bewertung Erklärung
Unbedenklich Die Unbedenklichkeit ist zweifelsfrei nachgewiesen, insbesondere durch unabhängige Studien.
Neutral Diese Zusatzstoffe sind höchstwahrscheinlich unbedenklich, es gibt jedoch keine ausreichenden Nachweise, um eine definitive Aussage treffen zu können.
Problematisch Die meisten Menschen vertragen diese Zusatzstoffe, in manchen Fällen können sie jedoch problematisch sein, z.B. bei empfindlichen Personen oder langfristiger Anwendung.
Möglicherweise Gesundheitsschädlich Bei diesen Zusatzstoffen konnte in Studien gezeigt werden, dass die Substanz problematische Aspekte aufweist und eventuell Schäden verursachen kann. Insbesondere bei langfristiger Einnahme oder in höheren Mengen möglicherweise mit gesundheitlich nachteiligen Folgen.
Gesundheitsschädlich Nachweislich gesundheitsschädlich, selbst in geringen Mengen oder bei einmaliger Einnahme. Sollte in jedem Fall vermieden werden.

Die Bewertung der Wirkstoffe

Bewertung Erklärung
Sehr gut Exzellente Wirksamkeit. Die Wirksamkeit ist durch Studien und quantitativ objektivierbare Erfahrungsberichte einwandfrei bestätigt. Bei sachgemäßer Anwendung sind keine Probleme zu erwarten.
Gut Gute Wirksamkeit. Die Wirksamkeit ist durch Studien und quantitativ objektivierbare Erfahrungsberichte bestätigt. Bei sachgemäßer Anwendung sind keine Probleme zu erwarten.
Akzeptabel Akzeptable Wirksamkeit. Die Wirksamkeit ist jedoch nur bedingt nachgewiesen und die Wahrscheinlichkeit ist erhöht, dass es zu keinerlei positiven gesundheitlichen Wirkung kommt. Es gibt eventuell gemischte Erfahrungen mit dieser Substanz. Bei sachgemäßer Anwendung sind keine Probleme zu erwarten.
Unwirksam Es gibt bei diesem Wirkstoff keinen Nachweis für irgendeine positive gesundheitliche Wirkung. Bei sachgemäßer Anwendung sind jedoch keine Probleme zu erwarten.
Tendenziell problematisch Es können selbst bei den üblicherweise empfohlenen Dosierungen mittel- oder langfristig gesundheitlich nachteilige Effekte auftreten.
Gesundheitsschädlich Erwiesenermaßen gesundheitsschädlich, unbedingt vermeiden.

Die Bewertung der eingesetzten Dosis

Bewertung Erklärung
Toxisch Eine leichte Vergiftung ist bei dieser Dosierung möglich, selbst wenn das Produkt nur wenige Wochen eingenommen wird.
Etwas zu hoch Die Dosis ist so hoch, dass sie keinen üblichen Zweck abdeckt, jedoch noch gesundheitlich unproblematisch.
Im Normbereich Die Dosis befindet sich innerhalb des Bereichs, indem je nach Kontext, Zweck und Ziel eine Wirkung zu erwarten ist.
Etwas niedrig Die eingesetzte Dosis ist etwas zu niedrig angesetzt, um in den meisten Fällen eine optimale Wirkung zu erzielen.
Völlig unwirksam Die eingesetzte Dosis ist so gering, dass eine Wirkung ausgeschlossen ist. Das Produkt ist unwirksam.

Die Bewertung der Marke/des Herstellers

Reputation Erklärung
Sehr gut Ausgezeichnete Reputation. Langjähriges Vertrauen aufgebaut durch hochwertige Produkte, hohe Kundenzufriedenheit, hohe Unternehmenstransparenz, bewusste Auswahl von Inhaltsstoffen und Produkten sowie überzeugende Unternehmensphilosophie.
Gut Überdurchschnittlich gute Reputation, Marke ist bekannt für hochwertige Produkte und Integrität. Qualität und Kundenzufriedenheit stehen im Vordergrund
Neutral (Durchschnittlich) Keine positiven oder negativen Daten vorhanden.
Leicht negativ Hinweise auf Verbrauchertäuschung, irreführendes Marketing, Fälschung von Produktbewertungen, fehlende Unternehmenstransparenz, Monatäre Aspekte stehen im Vordergrund, Qualität und Kundenzufriedenheit spielen keine Rolle, Hinweise auf schlechte Produktqualität.
Schlecht Produktqualität erwiesenermaßen minderwertig, grenzt an Betrug.

Unabhängige Testberichte & Siegel

Typ Gewichtung Erklärung
Stiftung Warentest Hoch Eine Note von Stiftung Warentest hat eine hohe Bedeutung, da Stiftung Warentest herstellerunabhängig arbeitet und sehr durchdachte Testkriterien aufstellt. Zudem werden die Produkte im Labor analysiert.
Labdoor.com Hoch Eine Note von Labdoor.com hat eine hohe Bedeutung, da Labdoor herstellerunabhängig arbeitet, durchdachte Testkriterien aufstellt und sämtliche Produkte nach relevanten Kriterien im Labor analysieren lässt.
Herstellereigene Laboranalysen Mittel Diese Analysen sind vom Hersteller selbst in Auftrag gegeben, eine Objektivität kann daher nicht sichergestellt werden. Dennoch fließen herstellereigene Analysen positiv in die Bewertung mit ein.
Herstellerunabhängige Laboranalysen Hoch Diese Analysen sind von unabhängiger Stelle und bilden daher mit größerer Objektivität die Produktqualität ab.
Bio-Siegel Niedrig Dem Bio-Siegel kommt keine hohe Bedeutung zu, da nicht nachgewiesen ist, dass die Herstellung auf Basis der Bio-Richtlinien die Qualität der Inhaltsstoffe im Segment der Nahrungsergänzungsmittel nennenswert beeinflusst.
Kölner-Liste Mittel Die Kölner Liste umfasst 446 Nahrungsergänzungsmittel, die nachweislich frei von Anabolika sind. Dieses Siegel ist für Hochleistungssportler relevant, um sich vor Dopingvorwürden zu schützen. Vor allem im Bodybuildingsegment kommt dieser Liste Bedeutung zu.